Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist kostenlos

Events

Wir freuen uns wenn Sie an unseren Veranstaltungen Interesse haben. Klicken Sie auf ein Event, erfahren Sie mehr und melden Sie sich gegebenen falls gleich kostenlos an.

Leadership in Open innovation
28. Apr 2016

Leadership in Open innovation

Die Julius Raab Stiftung hat 2015 erstmals eine Open Innovation Strategie vorgestellt.

Wie Leadership in diesen neuen Innovationsprozessen funktionieren kann, beleuchtet die Julius Raab Stiftung gemeinsam mit Vertretern der Young Global Leader des World Economic Forum genauer.

Mehr
Zukunftsthesen #4 Wachstum
21. Apr 2016

Zukunftsthesen #4 Wachstum

Die vierte und letzte Veranstaltung der Reihe Zukunftsthesen findet am 21. April 2016 zum Thema Digitaler Wandel und Wachstum im Stift St. Georgen am Längsee statt.

Der CSR Experte Prof. René Schmidpeter spricht in seiner Keynote über Unternehmerische Verantwortung im Digitalen Wandel. Prof. Gottfried Haber, Donau Universität Krems, liefert als Ausgangspunkt für die Arbeit in den Ideenwerkstätten Thesen per Videostatement.

Mehr
Zukunftsthesen #3 Entlastung & Sicherheit
10. Mar 2016

Zukunftsthesen #3 Entlastung & Sicherheit

Die dritte Veranstaltung zu unseren Zukunftsthesen findet am 10. März 2016 zum Thema Digitaler Wandel, Entlastung und Sicherheit in der Julius Raab Stiftung in Wien statt.

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer eröffnet die Veranstaltung mit einem Impuls-Video und Dr. Franz Schellhorn, Agenda Austria, liefert in einem Videostatement die Thesen für die Arbeit in den Ideenwerkstätten.

Mehr
Zukunftsthesen #2 Beschäftigung
25. Feb 2016

Zukunftsthesen #2 Beschäftigung

Die zweite Veranstaltung zu unseren Zukunftsthesen findet am 25. Februar 2016 zum Thema Digitaler Wandel und Beschäftigung in den Redoutensälen Linz statt.

Mag. Thomas Schmutzer spricht in seiner Keynote über die Neue Welt des Arbeitens und Herausforderungen auf dem Weg zum Unternehmen der nächsten Generation. Prof. Dr. Michael Bartz, IMC FH Krems, liefert als Ausgangspunkt für die Arbeit in den Ideenwerkstätten Thesen per Videostatement.

Mehr
Zukunftsthesen #1 Innovation
29. Jan 2016

Zukunftsthesen #1 Innovation

Die Veranstaltung findet am 29. Jänner 2016 zum Thema Digitaler Wandel und Innovation auf der FH Salzburg, Campus Urstein statt.

Der Wirtschaftspublizist Tim Cole spricht über den Digitalen Wandel und die Chancen für KMUs und den heimischen Standort in diesem Zusammenhang. Prof. Dr. Marion Pötz, Associate Professor am Department of Innovation and Organizational Economics der Copenhagen Business School, wird als Ausgangspunkt für die Arbeit in den Ideenwerkstätten Thesen per Videostatement liefern.

Mehr
Einladung: Die Volkspartei Evolution
01. Jan 1970

Einladung: Die Volkspartei Evolution

„Österreich ist ein gutes Land“. 23 Persönlichkeiten glauben fest daran. Und sie glauben, dass eine neue bürgerliche Politik entscheidend für die Zukunft Österreichs sein wird. Warum das so ist und wie bürgerliche Politik und damit die Volkspartei weiterentwickelt werden müssen, erfahren Sie bei der Veranstaltung.

Mehr
Einladung: Gerechtigkeit für Generationen
01. Jan 1970

Einladung: Gerechtigkeit für Generationen

Österreich steht gut da – dennoch bleibt viel zu tun: Wir leben heute auf Kosten der nächsten Generation und handeln alles andere als enkeltauglich. Was müssen wir tun, um der Jugend eine faire Zukunft zu geben? Was bedeutet Generationengerechtigkeit im Hinblick auf Staatshaushalt, Pensionen, Bildung und Umweltschutz? Und wie generationengerecht ist Österreich im internationalen Vergleich? Diese und weitere Fragen werden an diesem Abend diskutiert. Das Ökosoziale Forum und die Julius Raab Stiftung laden Sie sehr herzlich dazu ein.

Mehr
Einladung zum Townhall-Meeting unter dem Motto: „Ehrlich gesagt – Was es braucht, um Österreich nach vorne zu bringen.“
01. Jan 1970

Einladung zum Townhall-Meeting unter dem Motto: „Ehrlich gesagt – Was es braucht, um Österreich nach vorne zu bringen.“

„Ehrlichkeit und Politik“ ist ein Dauerbrenner der öffentlichen Debatte, dem die Korruptionsaffären der jüngsten Vergangenheit noch kräftig Zündstoff zugeführt haben. Die Wunscherfüllungsmaschine Politik sieht sich fast täglich mit der Vertrauensfrage konfrontiert.
Welche Schritte sind für eine ehrliche politische Debatte notwendig? Wie bringen wir Österreich wieder ganz nach vorne? Wo müssen wir ganz konkret ansetzen?

Mehr
Einladung: Unternehmerische Verantwortung in Salzburg
01. Jan 1970

Einladung: Unternehmerische Verantwortung in Salzburg

Die gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Herausforderungen sind enorm. Sie können von staatlicher Seite alleine nicht mehr bewältigt werden. Auf wirtschaftliche und private Akteure kommen somit Verantwortungen zu, die bis dato die öffentliche Hand (in Österreich und Deutschland unter dem Schlagwort des Wohlfahrtsstaats) übernommen hat. Ein neuer partnerschaftlicher Weg – im Rahmen des Konzepts der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung (Corporate Citizenship) – zeigt Möglichkeiten auf, bedrohliche Entwicklungsszenarien zu entschärfen.

Mehr
Einladung: Julius Raab Stiftung bei den Alpbacher Wirtschaftsgesprächen: Real- und Finanzwirtschaft im “Netzwerk der Verantwortung”
01. Jan 1970

Einladung: Julius Raab Stiftung bei den Alpbacher Wirtschaftsgesprächen: Real- und Finanzwirtschaft im “Netzwerk der Verantwortung”

Ein Arbeitskreis der Bertelsmann Stiftung und der Julius Raab Stiftung

Hauptschule in Alpbach, am 28. August von 11:00 bis 13:30 Uhr

Unser Finanz- und Wirtschaftssystem braucht neben strukturellen Änderungen auch auf der Werteebene eine neue Ausrichtung. Einem Grundwert der Ökosozialen Marktwirtschaft gilt hier besondere Aufmerksamkeit – der Verantwortung.

Mehr
Einladung: Julius Raab Stiftung bei den Alpbacher Perspektiven: Hat der europäische Wohlfahrtsstaat noch Zukunft?
01. Jan 1970

Einladung: Julius Raab Stiftung bei den Alpbacher Perspektiven: Hat der europäische Wohlfahrtsstaat noch Zukunft?

Europas Wohlfahrtssysteme stehen vor enormen sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen, welche zum Teil völlig neue ordnungspolitische Anforderungen stellen. In Deutschland und Österreich konnte mit der Sozialen Marktwirtschaft die Finanz- und Wirtschaftskrise relativ gut bewältigt werden. Aber hat eine (Öko-)Soziale Marktwirtschaft auch das Potenzial, zum gemeinsamen Orientierungsrahmen in Europa zu werden? Wie müssen die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen für ein zukunftsfähiges Europa gestaltet und umgesetzt werden?

Mehr

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich und Europa nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro