YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

16. April 2020

Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben

Ein Grundverständnis für die Wirtschaft bedingt ein freies und selbstbestimmtes Leben in großem Maße. Je besser mit Geld gewirtschaftet werden kann, desto weniger Geldsorgen können entstehen. Der bildungspolitische Handlungsbedarf ist groß: Wissen doch knapp 50% der ÖsterreicherInnen nicht was Zinsen sind. Nur 8% der befragten ÖsterreicherInnen einer Studie der Wiener Börse von 2017 fühlen sich bei Wirtschafts- und Finanzthemen sattelfest. 77% der Befragten meinen auch, dass Finanzwissen in Österreichs Schulen zu wenig vermittelt wird. Warum ist das so? Wieso ist es wichtig, diesen Status Quo zu verändern? Wie kann man bereits in der Schule ansetzen? Auf diese Fragen geht das neue Policy Paper der Julius Raab Stiftung zum Thema „Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.“, ein. Um hier möglichst früh anzusetzen haben wir drei konkrete Handlungsfelder erkannt, die diesem Problem entgegenwirken können: „Lehrende praxisorientiert für Wirtschafts- und Finanzkompetenz begeistern“, „Zeit und Ressourcen für Erfahrungswissen schaffen“ und „Wirtschafts- und „Finanzkompetenz zum Angreifen“. Mehr zu den Lösungsvorschlägen und den oben in den Raum gestellten Fragen, können Sie im Paper genau nachlesen.

Download: Policy Paper

Share this
Article

Dies könnte Sie auch noch interessieren

Bettina Fuhrmann zu Gast bei „Warum eigentlich?“
2. Oktober 2020

Bettina Fuhrmann zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Bettina Fuhrmann ist Professorin und Leiterin des Instituts für Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien. Bevor sie sich ihren Forschungsschwerpunkten „Finanzbildung“, „Wirtschaftsdidaktik“ „Unterrichtsqualität und -evaluation“ sowie „Kompetenzentwicklung“ widmete, war sie leidenschaftliche HAK-Lehrerin. Ihre Erfahrungen als Lehrerin zeigten ihr, wie wichtig es ist, bereits in jungen Jahren Financial Literacy näherzubringen. Im Gespräch mit Christoph Robinson erzählt sie, warum viele SchülerInnen Probleme haben, das Konzept der Marktwirtschaft zu verstehen, und wie das damit zusammenhängt, dass diese wie „ein UFO in den Schulbüchern“ sei. Best Practice-Beispiele weltweit zeigen positive Resultate, wenn SchülerInnen sich im Unterricht mit Wirtschaftsfragen auseinandersetzen. Bettina Fuhrmann ist daher überzeugt, dass alle nur davon profitieren können, wenn jeder Einzelne sattelfester in Fragen der Finanz- und Wirtschaftsbildung ist.

Mehr
Wirtschafts- und Finanzbildung in Tirols Schulen stärken
30. September 2020

Wirtschafts- und Finanzbildung in Tirols Schulen stärken

Um Freiheit in all seinen Facetten leben zu können, müssen Voraussetzungen erfüllt sein. Diese umfassen auch konkrete Fähigkeiten wie Wirtschafts- und Finanzkompetenz. Nur damit ist ein selbstbestimmtes und freies Leben mit möglichst wenig Geldsorgen und der Chance, Eigentum aufzubauen, möglich. Eng damit verbunden ist die Fähigkeit zu unternehmerischem Denken und Handeln.

Mehr
Auftakt für die nationale Finanzbildungsstrategie
31. August 2020

Auftakt für die nationale Finanzbildungsstrategie

Wien, den 31. August 2020. Auf Einladung des Bundesministers für Finanzen, Gernot Blümel, konnten wir bei einem Round Table die Schwerpunkte unseres Policy Papers „Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben“ für die Ausarbeitung einer bundesweiten Strategie für Finanzbildung einbringen.

Mehr
Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben
16. April 2020

Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben

Am 16. April veröffentlichen wir unsere jüngste Publikation - Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. In dem Policy Paper geht es um die mangelnden Kompetenzen in diesem Bereich in Österreich sowie unsere drei Lösungsansätze dafür. Wir wollen Wirtschafts- und Finanzthemen in der Schule in den Vordergrund rücken, unternehmerische Einstellungen und Fertigkeiten fördern und den Gründergeist in Österreich möglichst in frühem Alter wecken. Am 23. April werden wir in Form eines Webinars das Paper vorstellen und es wird die Möglichkeit zur Diskussion geben.

Mehr
Digitale Angebote zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz
16. April 2020

Digitale Angebote zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz

Unser neues Policy Paper zu "Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.", an dem wir in den letzten Monaten gearbeitet haben, ist soeben erschienen. Es zeigt auf, an welchen Schrauben wir drehen könnten, um Wirtschafts- und Finanzbildung stärker in den Unterricht zu bringen.

Mehr
Nachbericht: Workshop zu Financial Literacy | Salzburg
20. Januar 2020

Nachbericht: Workshop zu Financial Literacy | Salzburg

Wirtschafts- und Finanzkompetenz sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst wenig Geldsorgen. Immer wieder stellen Studien Österreichs SchülerInnen in der Sekundarstufe 1 in diesem Bereich ein schlechtes Zeugnis aus. Es wäre wichtig, diese Situation zum Besseren zu verändern.

Mehr
Workshop zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz
17. Jan 2020

Workshop zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz

Wirtschafts- und Finanzkompetenz sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst wenig Geldsorgen. Immer wieder stellen Studien Österreichs SchülerInnen in der Sekundarstufe 1 in diesem Bereich ein schlechtes Zeugnis aus. Aus diesem Anlass arbeitet die Julius Raab Stiftung derzeit an einem neuen Policy Paper. Ziel ist es herauszufinden, welches Potenzial noch genutzt werden könnte, um Wirtschafts- und Finanzkompetenz bei SchülerInnen der Sekundarstufe 1 zu stärken.

Mehr

AKTUELLES

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro