Hier bleiben Sie auf dem Laufenden

Aktuelles

Untenstehend finden Sie Nachberichte, Veröffentlichungen und News rund um die Julius Raab Stiftung

26. März 2021

Café Julius mit Hannah Lux | März 2021

Hannah Lux ist Herzblut-Social-Entrepreneurin. Als Mitgründerin der „Vollpension“ hat sie einen Ort geschaffen, der Generationen verbindet und Menschen im Alter Lebensfreude gibt – all das mit Mehlspeisen wie von Oma. Auch COVID-19 kann den Ambitionen keinen Einhalt gebieten, denn aus der Not wurde eine Tugend und die „Vollpension“ blickt nun noch breiter aufgestellt in die Zukunft. Was Buchteln mit Freiheit zu tun haben, erzählt Hannah Lux im Café Julius mit Martha Schultz.

Mehr
25. März 2021

„Wer liefert die Impulse?“ | Netzwerkstudie Brüsseler Community präsentiert

Zusammen mit dem Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Brüssel präsentierten wir am 24. März 2021 die Ergebnisse das Studienprojekts #NAVIGATEUR in Brüssel, das wir zusammen mit FASresearch im Frühjahr 2020 gestartet haben. In dieser Präsentation ging es darum der Brüsseler Community einen Einblick in die Netzwerkanalyse zu geben, in der richtungsweisende Ideen- und Impulsgeber Europas betrachtet wurden. Nun gibt es nach der interaktiven Netzwerkkarte auch eine gedruckte Faltkarte, die gerne jederzeit bestellt werden kann und auch zum Download digital bereit steht.

Mehr
26. Februar 2021

Clara Blume zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Clara Blume ist Leiterin des ART + TECH LAB bei Open Austria einer innovativen Form der Kulturdiplomatie im Silicon Valley. Mit Blick in die Zukunft wird die Frage der Beziehung zwischen Mensch und Technik immer bedeutender. Im Gespräch mit Christoph Robinson gibt Clara Blume einen kleinen Ausblick in die Zukunft, erzählt, welche Bedeutung die Verbindungen zwischen Kunst, Kultur und Technologie haben und erörtert, ob wir alle überhaupt das Gleiche verstehen, selbst wenn wir das Gleiche sagen.

Mehr
25. Februar 2021

Die neue Netzwerkkarte ist da!

Es gibt wieder News zum Studienprojekt #NAVIGATEUR, das wir vor Weihnachten vorgestellt haben. Nun gibt es nach der interaktiven Netzwerkkarte der wichtigen Ideen- und Impulsgeber Europas auch eine gedruckte Faltkarte, die gerne jederzeit bestellt werden kann und auch zum Download bereit steht.

Mehr
12. Februar 2021

Café Julius mit Maximilian Nimmervoll | Februar 2021

Vom promovierten Juristen ohne vorherigen IT-Fachkenntnisse zum passionierten IT-Unternehmer, der mit der „Coding School Wörthersee“ einen Beitrag gegen den IT-Fachkräftemangel leisten will: Maximilian Nimmervoll ist Mitgründer der „DIAMIR Holding“, zu der IT-Unternehmen wie „Web & Söhne“ und „Sharelock“ gehören, und darüber hinaus auch Beteiligungen an „Darwin´s Circle“ und „der brutkasten“. Im Gespräch mit Christoph Robinson erzählt er von seinem nicht vorhandenen Masterplan, verrät, was Unternehmer brauchen, erinnert sich, wie es war, als Erstsemestriger mit Doktortitel im Hörsaal zu sitzen, und warum E-Sports so faszinierend ist.

Mehr
20. Januar 2021

DIGI PLAY DAYS digital

Die 5. Ausgabe der DIGI PLAY DAYS, der Messe für digitales Spielen und Lernen, findet am 8. April 2021 statt. Sie wird anders als die DIGI PLAY DAYS der vergangenen Jahre ablaufen, aber wir haben uns spannende Möglichkeiten überlegt, wie wir sie trotzdem stattfinden lassen können.

Mehr
18. Dezember 2020

Harald Katzmair zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Harald Katzmair ist einer der führenden Experten in der Angewandten Sozialen Netzwerkanalyse, einer Disziplin, die sich eingehend mit den Dynamiken und Strukturen in einem Netzwerk befasst. Auch wenn menschliches Verhalten schwer in der Sprache der Mathematik zu fassen ist, so zeigt die Analyse von Netzwerken, dass diese einer durchaus nüchternen mathematischen Logik folgen. Für die Entwicklung von erfolgreichen Strategien sei es daher unerlässlich, sich einen eingehenden Gesamtüberblick zu verschaffen.

Mehr
15. Dezember 2020

Julius Raab Stiftung präsentiert Studie zu richtungsweisenden Ideengebern Europas

Wien (OTS) - Am Montag, 14. Dezember, präsentierte die Julius Raab Stiftung gemeinsam mit FASresearch das Studienprojekt NAVIGATEUR. Gemeinsam hat man in den letzten Monaten erforscht, welche Organisationen wie etwa Think Tanks, Forschungsinstitute, Stiftungen, Interessensvertretungen, NGOs und Plattformen in Europa und Österreich als Ideen- und Impulsgeber großen Einfluss haben und wie lernfähig und offen das politische System für neue unkonventionelle Kooperationen ist.

Mehr
7. Dezember 2020

Coming soon: NAVIGATEUR

Am 14. Dezember von 16.00 - 18.00 Uhr gibt es einen Höhepunkt des Jahres für die Julius Raab Stiftung: Wir können euch die Netzwerkanalyse der richtungsweisenden Ideen- und Impulsgeber Europas präsentieren. Zusätzlich zur Netzwerkkarte jener Impulsgeber, die sich mit systemischen Fragestellungen und Lösungsansätzen zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit beschäftigen, haben wir uns in diesem Studienprojekt auch den Themenbereichen „Lernfähigkeit“ des politischen Systems und Voraussetzungen für neue unkonventionelle Kooperationen gewidmet.

Mehr
30. November 2020

Innovationsabend – Chancen für die Inklusion

In einer lebendigen und guten Gesellschaft müssen alle gut partizipieren können. 15% aller Österreicherinnen und Österreicher haben eine Behinderung. Daher fand gestern der Online-Innovationsabend „Österreich digital gestalten – Chancen für die Inklusion“ statt. Am Montagabend stellten 5 Startups und junge Unternehmen ihre Ideen für mehr Inklusion für Menschen mit Behinderungen in unserer Gesellschaft vor.

Mehr
20. November 2020

Was heißt denn eigentlich „bürgerlich“ heute?

Im Frühjahr 2020 haben wir mit dem mehrphasigen Projekt „Zeit für Zukunft“ begonnen, in dem wir u.a. der Fragestellung nachgehen, was „bürgerlich“ im 21. Jahrhundert bedeutet. Dazu wurden in den vergangenen Wochen mehrere qualitativen Interviews mit Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichen Bereichen geführt. Am 19. November diskutierten und analysierten wir diese Fragestellung in einem Workshop gemeinsam mit der Initiative PolEdu.

Mehr
13. November 2020

Harald Friedl zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Harald Friedl ist einer der führenden Experten zum Thema Kreislaufwirtschaft. Drei Jahre lang war er bis Anfang 2020 CEO von „Circle Economy“, einer in den Niederlanden ansässigen, weltweit agierenden NPO, und lebt bis heute in den Niederlanden. Heute ist er unter anderem Berater für die „COP 26 – Global Climate Action Champion“. In der Circular Economy sieht er einen holistischen Wirtschaftsansatz, der die Chance bietet, die Welt für die Zukunft enkelfit zu machen.

Mehr

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich und Europa nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro