YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

14. Juli 2020

Finanzbildung kommt nun verstärkt in die Schulen

Erfreuliche Nachrichten kommen aus dem Bildungsministerium – denn die Finanzbildung soll im Rahmen des Projekts „Lehrplan 2020“ in den kommenden Jahren verstärkt werden. In Volks-, Sonder-, Neuen Mittelschulen und auch AHS-Unterstufen soll die Thematik „besonderes Gewicht erhalten“ und „verbindlich mit konkreten Kompetenzbeschreibungen in den verschiedenen Fachlehrplänen verankert werden“. In Kraft treten sollen die Änderungen ab 2023/2024.

Zum Thema Finanzbildung hat die Julius Raab Stiftung im April ihr Policy Paper „Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben“ mittels Webinar präsentiert. Ein Policy Vorschlag daraus wird nun bereits vom Bundesministerium in die Tat umgesetzt – „Finanzbildung im Lehrplan stärker und umfangreicher abzubilden“. Zu den weiteren Vorschlägen finden Sie den schriftlichen Nachbericht unserer Präsentationveranstaltung, das Webinar als On-Demand-Video und auch das Policy Paper auf unserer Homepage zum Download:

 

Zum Nachbericht

Zum On-Demand Webinar

Zum Policy Paper

 

Quellen:

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/finanzbildung-erst-ab-2023-24-schwerpunkt-an-schulen-89901187
https://orf.at/stories/3172718/

 

Share this
Article

Dies könnte Sie auch noch interessieren

Digitale Angebote zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz
16. April 2020

Digitale Angebote zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz

Unser neues Policy Paper zu "Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.", an dem wir in den letzten Monaten gearbeitet haben, ist soeben erschienen. Es zeigt auf, an welchen Schrauben wir drehen könnten, um Wirtschafts- und Finanzbildung stärker in den Unterricht zu bringen.

Mehr
Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.
16. April 2020

Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.

Wirtschafts- und Finanzkompetenz sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst wenig Geldsorgen. Immer wieder stellen Studien Österreichs Schülerinnen in der Sekundarstufe 1 in diesem Bereich ein schlechtes Zeugnis aus. In unserem Paper stellen wir unter anderem drei konkrete Forderungen vor, wie dieses Thema gestärkt werden kann. Wir wollen Wirtschafts- und Finanzthemen in der Schule in den Vordergrund rücken, unternehmerische Einstellungen und Fertigkeiten fördern und den Gründergeist in Österreich möglichst in frühem Alter wecken.

Mehr
Webinar: Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben.
23. Apr 2020

Webinar: Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben.

In Österreich ist es um die Wirtschafts- und Finanzkompetenz nicht sehr gut bestellt, das zeigen viele unterschiedliche Studien auf. Einer Umfrage des Market Instituts zu Folge empfinden sich nur 8% der befragten ÖsterreicherInnen sattelfest in Wirtschafts- und Finanzfragen, hingegen denkt fast die Hälfte (48%), dass sie sich wenig bis gar nicht in der Thematik auskennt. 88% geben jedoch an, dass der Wirtschafts- und Finanzbildung ein höherer Stellenwert in der Schule beigemessen werden sollte.

Mehr
Nachbericht: Workshop zu Financial Literacy | Salzburg
20. Januar 2020

Nachbericht: Workshop zu Financial Literacy | Salzburg

Wirtschafts- und Finanzkompetenz sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst wenig Geldsorgen. Immer wieder stellen Studien Österreichs SchülerInnen in der Sekundarstufe 1 in diesem Bereich ein schlechtes Zeugnis aus. Es wäre wichtig, diese Situation zum Besseren zu verändern.

Mehr

AKTUELLES

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro