23. September 2019

Innovation? Was muss sterben – was soll werden?

Ohne Innovation ist alles nichts. Wir müssen ständig erneuern, um Fortschritt möglich zu machen. Das gilt in der Wirtschaft genauso wie in der Gesellschaft. Ein zeitgemäßer Innovationsbegriff geht über rein technische Lösungen hinaus und schließt soziale, kulturelle und politische Neuerungen ein. Der Blick auf Gesundheit, Digitalisierung und Klima macht deutlich, dass für eine gelingende Zukunft nicht nur technologische Neuerungen sondern viele neue Ideen in ganz unterschiedlichen Feldern benötigt werden.

Allerdings ist nicht automatisch gut, was neu ist. Neben dem kontinuierlichen Innovationsprozess muss man eventuell auch die Überlegung zu stellen, was bewusst aus der Welt geschafft werden soll: unerwünschte Dinge, Technologien aber auch Verhaltens- und Handlungsweisen. Was sollten wir also künftig ersetzen, vermeiden oder zumindest reduzieren? Wie gehen wir mit altbekannten Prozessen um? Was müssen wir auch wieder „verlernen“? Wer soll diesen „Exnovationsprozess“ steuern?

 

Im Rahmen des gesellschaftspolitischen Diskurses „überMorgen“ werden diese und noch mehr Fragen beantwortet.

  • Wann? 16. Oktober 2019, 15:00-20:00 Uhr
  • Wo? Generali Arena, Horrplatz 1, 1100 Wien

 

Alle Infos zu Anmeldung und Programm finden Sie unter diesem Link.

 

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro