6. September 2019

Martha Schultz wird Präsidentin der Julius Raab Stiftung, Christoph Robinson neuer Geschäftsführer

Die Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer und Bundesvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ Martha Schultz wurde am 5. September vom Stiftungsrat zur neuen Präsidentin der Julius Raab Stiftung gewählt. Sie tritt damit die Nachfolge des Kommunikationsexperten Markus Gull an, der seit Juli 2016 an der Spitze des Thinktanks stand. Auch in der Geschäftsführung gibt es einen Wechsel, der gebürtige Steirer Christoph Robinson übernimmt die Agenden von Elisabeth Mayerhofer.

Martha Schultz wird Präsidentin der Julius Raab Stiftung

Die Tiroler Unternehmerin stieg nach Abschluss der Hotelfachschule Klessheim ins elterliche Unternehmen ein, das sie seit 2004 gemeinsam mit ihrem Bruder Heinz erfolgreich führt. Seit 2010 ist Martha Schultz Vizepräsidentin der österreichischen Wirtschaftskammer. Nebenbei vertritt sie als Bundesvorsitzende von „Frau in der Wirtschaft“ seit 2016 schlagkräftig die Anliegen der Unternehmerinnen in Österreich. Im Oktober 2011 wurde Schultz als erste Frau zur Vizepräsidentin von EUROCHAMBRES, dem Dachverband der Europäischen Industrie- und Handelskammer, gewählt. Seit September 2019 ist sie nun Präsidentin der Julius Raab Stiftung: „Das Entwickeln von neuen und innovativen Ideen und der Mut zur Umsetzung waren für mich immer Basis meines unternehmerischen Handelns. Gemeinsam mit dem Team in der Julius Raab Stiftung wollen wir neue Impulse für Österreich entwickeln und weiterhin eine Plattform für Entrepreneure und Vordenker bieten“, so die gewählte Präsidentin.

Christoph Robinson übernimmt die Geschäftsführung der Stiftung

Christoph Robinson studierte Rechtswissenschaften in Graz. Nach seinem Abschluss absolvierte er das Traineeprogramm der Industriellenvereinigung und wechselte danach als Referent in die Stabstelle für Strategie & Planung im Außenministerium, im Anschluss wurde Robinson stellvertretender Leiter der Stabstelle für Strategie, Analyse & Planung im Bundeskanzleramt. Mit Juli 2019 übernahm er die Geschäftsführung der Julius Raab Stiftung: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und eine spannende Zeit. Gerade in unserem schnelllebigen Alltag ist es wichtig Raum für Ideenaustausch und Diskussionen zu haben. Wir brauchen in Österreich ein Klima, in welchem Lernfähigkeit und Innovation ein ständiger Begleiter sind. Daher müssen wir – über den tagespolitischen Alltag hinaus – Antworten auf die Frage finden, was es braucht, damit Österreich in einem gemeinsamen Europa auch für die kommenden Jahrzehnte zukunftsfit bleibt.“

„Ein großes Dankeschön für ihre Tätigkeit in der Julius Raab Stiftung geht an Markus Gull und Elisabeth Mayerhofer, auf deren erfolgreichen Arbeit der vergangenen Jahre wir aufbauen werden“, so Martha Schultz und Christoph Robinson.

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro