5. September 2019

Benedikt Herles zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Benedikt Herles ist Autor, Ökonom und Venture Capitalist. Er absolvierte sein Doktoratsstudium mit summa cum laude und arbeitete danach in einer internationalen Unternehmensberatung. Über die Ausbildung an den renommierten Wirtschaftsuniversitäten und die Auswirkungen auf die Wirtschaft veröffentlichte er 2013 das Buch „Die kaputte Elite“.

In diesem Podcast geht es jedoch um sein neues Buch „Zukunftsblind: Wie wir die Kontrolle über den Fortschritt verlieren“. In diesem geht es um die Herausforderungen des (bio-)technologischen Fortschritts, mit dem Fokus auf Digitalisierung, Automatisierung und Künstliche Intelligenz. Gleichzeitig zeigt er aber konkrete Lösungswege auf, die wir selbst in der Hand haben.

Benedikt Herles war kürzlich beim Politik Lunch der Julius Raab Stiftung gemeinsam mit der Politischen Akademie und der Konrad Adenauer Stiftung in Alpbach zusammen mit Sarah Spiekermann-Hoff auf dem Podium zum Thema „Die Ethik des Fortschritt“.

Wie mit der Zukunft umgegangen werden sollte

Benedikt Herles erklärt im Gespräch mit Christoph Robinson unter anderem, dass es eines neuen Narrativs bedarf, wie sich komparative Kostenvorteile zu Gunsten von Maschinen vom Menschen verschieben, wie man als Staat damit umgehen sollte und auch wie ein „bedingtes“ anstelle eines bedingungslosen Grundeinkommens funktionieren könnte.

 

Julius Raab Stiftung

 

 

Share this
Article

Dies könnte Sie auch noch interessieren

Nachbericht: Das war der Politik-Lunch in Alpbach
29. August 2019

Nachbericht: Das war der Politik-Lunch in Alpbach

Im Rahmen des Politik-Lunchs in Alpbach widmeten wir uns gemeinsam mit der Politischen Akademie und der Konrad-Adenauer-Stiftung der Frage, wie sich Ethik und Werte unserer Gesellschaft weiterentwickeln müssen, damit der (bio-)technologische Fortschritt echte Verbesserungen für die Menschheit bringt.

Mehr
Georg Jungwirth zu Gast bei „Warum eigentlich?“
14. Februar 2020

Georg Jungwirth zu Gast bei „Warum eigentlich?“

FH-Prof. Mag. Dr. Georg Jungwirth (FH Campus 02 Graz) beschäftigt sich seit 2007 mit der Erforschung der Erfolgsfaktoren und Strategien der rund 200 mittelständischen österreichischen Weltmarktführer. Er stellt in diesem Zusammenhang fest: „Innovationskraft ist einer der wichtigsten Faktoren für die österreichische Wirtschaft, denn Unternehmen mit hoher Innovationskraft sind nicht nur international erfolgreicher, sondern auch krisenfester.“

Mehr
Josef Riegler zu Gast bei „Warum eigentlich?“
18. März 2020

Josef Riegler zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Josef Riegler, geboren 1938, war von 1987 bis 1989 Landwirtschaftsminister und von 1989 bis 1991 Vizekanzler sowie Bundesminister für Föderalismus und Verwaltungsreform. Er gilt als einer der führenden Köpfe hinter dem Begriff der „Ökosozialen Marktwirtschaft“, die den Umweltschutz als integralen Bestandteil der Wirtschaftspolitik sieht. Heute ist er Ehrenpräsident des „Ökosozialen Forums“.

Mehr

AKTUELLES

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro