17. Juni 2019

Kerstin Bund zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Kerstin Bund ist seit 2009 Wirtschaftsredakteurin der Wochenzeitung „DIE ZEIT“, sie studierte Kommunikationswissenschaft und Wirtschaft an der Universität Hohenheim und Journalismus an der Axel Springer Akademie.

Für ihre Berichterstattung in der ZEIT wurde Kerstin Bund mit dem Ernst-Schneider-Preis für Wirtschaftsjournalismus ausgezeichnet. 2014 erschien ihr erstes Buch „Glück schlägt Geld“, in dem sie die Arbeitsmotivation der Generation Y (nach 1980 Geborene) thematisiert.

 

Glück schlägt Geld

In ihrem Buch „Glück schlägt Geld. Generation Y: Was wir wirklich wollen“ schreibt Kerstin Bund über das, was die Generation Y in der Arbeitswelt wirklich will: Sinn, Selbstbestimmung, Freiräume und beste Vereinbarkeit mit den eigenen Bedürfnissen. Das Buch hat sie geschrieben, um endlich einen Blick von innen – direkt aus der Generation Y, der sie angehört – auf die Motivationen dieser Generation zu richten und mit den Missverständnissen und Klischees aufzuräumen. Bis dato ist die gängige Debatte um diese Generation nämlich meistens fremdbestimmt und wird von jenen geführt, die dieser Generation selbst überhaupt nicht angehören.

Die Generation Y ist die selbstbewussteste Generation, die weiß, was sie will: eine Arbeit, die Spaß macht und Sinn stiftet. Eine Generation, die Dinge und Autoritäten hinterfragt, Freiräume und regelmäßiges Feedback einfordert. Die Generation Y will nach Leistung und nicht nach Arbeitsstunden belohnt werden, sie will Mentoren und keine klassischen Manager. Wenn ihre Erwartungen im Job nicht erfüllt werden, wechselt sie zum nächsten Arbeitgeber.

Die Welt, in der die Generation Y arbeiten möchte, ist eine Arbeitswelt, in der ein Leben neben dem Job nicht nur toleriert, sondern auch gefördert wird (Stichwort Business Lunch statt Dinner). Sie stellt den Menschen in den Mittelpunkt und erkennt an, dass er in unterschiedlichen Lebensphasen unterschiedliche Bedürfnisse hat.
Die Generation Y verändert Wirtschaft und Gesellschaft still, aber grundlegend und nachhaltig.

Im Gespräch mit Markus Gull erzählt Kerstin Bund ausführlich über diese Veränderungen.

 

 

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro