Hier bleiben Sie auf dem Laufenden

Aktuelles

Untenstehend finden Sie Nachberichte, Veröffentlichungen und News rund um die Julius Raab Stiftung

5. Juni 2020

Philipp Maderthaner zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Philipp Maderthaner ist ein österreichischer Unternehmer und Kampagnenexperte. Vor 8 Jahren gründetet er seine Firma Campaigning Bureau, die mittlerweile in Wien und Berlin ansässig ist. Campaigning Bureau fokussiert sich auf das von Philipp entwickelte "Movement Campaigning", eine spezielle Form der Kampagnenführung. 2019 gründete er ein weiteres Unternehmen, die Business Gladiators, mit dem er sich auf Unternehmensberatung spezialisiert hat. Für seinen Erfolg wurde das Unternehmen mit dem „Rising Star Award“ des US-Magazins Campaigns & Elections ausgezeichnet, das einen Art Auslands-Oscar für Kampagnenexperten darstellt. Studiert hat Philipp Internationale Betriebswirtschaft an der WU Wien und war bis zur Gründung in mehreren politischen Jobpositionen auf Landes- und Bundesebene tätig.

Mehr
22. Mai 2020

Café Julius mit Julia Kruslin | Mai 2020

Julia Kruslins Urlaubswoche im März fiel ausgerechnet mit dem Beginn der COVID-19-Maßnahmen der Bundesregierung zusammen. Der unverhofft ungewohnte Urlaub brachte sie auf den Gedanken, einen Online-Marktplatz zu schaffen, auf dem von der Krise schwer getroffene
KleinunternehmerInnen problemlos ihre Produkte online anbieten können. Ohne zu zögern, gründete sie mit drei weiteren Gründerinnen, die sich noch nie persönlich getroffen haben, Goodity. Was ihre spontane Unternehmensgründung mit Chancengerechtigkeit und dem UnternehmerInnen-Gen zu tun hat, verrät Julia im Café Julius mit unserer Präsidentin Martha Schultz.

Mehr
20. Mai 2020

65 Jahre Staatsvertrag – 65 Jahre Staatsvertragskanzler Julius Raab

Am 15. Mai 1955 unterschrieb Leopold Figl den Staatsvertrag im Schloss Belvedere zusammen mit den Außenministern Russlands, der USA, Frankreichs und Großbritanniens. Maßgeblich verhandelt und zu einem positiven Ergebnis gebracht, hat den Staatsvertrag jedoch auch der damalige Bundeskanzler Julius Raab, berichtet die Dokumentation des ORF aus dem Jahr 2017.

Mehr
1. Mai 2020

Elina Lepomäki zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Elina Lepomäki ist seit 2014 Abgeordnete und seit kurzem Vorsitzende der österreichischen Freundschaftsgruppe im finnischen Parlament. Sie hat Technologie- und Finanzökonomie studiert, war zehn Jahre lang im Investment Banking tätig und ist neben ihrer politischen Arbeit als Investorin in Tech-Startups aktiv. In Zeiten des technologischen Fortschrittes und einer alternden Bevölkerung sieht sie die unabdingbare Notwendigkeit der Arbeitsmarktflexibilisierung. Damit geht auch ihr Modell des „Life Account“ einher, das unter anderem zum Ziel hat, den Sozialstaat fit für die digitale Transformation zu machen und mit einer Form des Grundeinkommens zu reformieren, die nach wie vor Anreize bietet, sich am wirtschaftlichen Leben aktiv zu beteiligen. Dazu veröffentlichte Elina Lepomäki während ihrer Tätigkeit beim Think Tank Libera auch ein Paper

Mehr
16. April 2020

Digitale Angebote zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz

Unser neues Policy Paper zu "Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.", an dem wir in den letzten Monaten gearbeitet haben, ist soeben erschienen. Es zeigt auf, an welchen Schrauben wir drehen könnten, um Wirtschafts- und Finanzbildung stärker in den Unterricht zu bringen.

Mehr
16. April 2020

Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben

Am 16. April veröffentlichen wir unsere jüngste Publikation - Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. In dem Policy Paper geht es um die mangelnden Kompetenzen in diesem Bereich in Österreich sowie unsere drei Lösungsansätze dafür. Wir wollen Wirtschafts- und Finanzthemen in der Schule in den Vordergrund rücken, unternehmerische Einstellungen und Fertigkeiten fördern und den Gründergeist in Österreich möglichst in frühem Alter wecken. Am 23. April werden wir in Form eines Webinars das Paper vorstellen und es wird die Möglichkeit zur Diskussion geben.

Mehr
6. April 2020

#zusammenstärker – die digitale Konferenz für Unternehmen

Am 9. April 2020 veranstaltet der brutkasten gemeinsam mit dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, der Wirtschaftskammer Österreich und der Internetoffensive Österreich die kostenlose digitale Konferenz #zusammenstärker, um österreichische Unternehmen zu unterstützen. Im Mittelpunkt stehen Aufklärung und Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch sowie Angebote und Tipps für die kommenden Monate.

Mehr
3. April 2020

Christian Marte zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Pater Christian Marte SJ ist seit 1. Juni 2018 Rektor des Jesuitenkollegs und Kirchenrektor der Jesuitenkirche in Innsbruck. Insbesondere seine Zeit als stellvertretender Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes und seine Tätigkeit bei „Nachbar in Not“ zeigten ihm auf, dass gerade in der Zivilgesellschaft unternehmerisches Denken und Handeln wichtig sind. Dass Arbeit und Sinn für ihn Hand in Hand gehen, entspringt nicht nur seinem christlichen Glauben, sondern zieht sich auch wie ein roter Faden durch seine Vita. Damit verbunden ist auch ein sehr individualistischer Wachstumsbegriff, den er in seinen Seminaren für Führungskräfte an die Menschen weitergibt.

Mehr
23. März 2020

#aufgehts – Gemeinsam digital durch diese Zeit!

Aufgrund der aktuellen Situation kann der Schulunterricht nicht auf dem üblichen Wege stattfinden. Daher müssen wir neue Wege gehen. Die Initiative #aufgehts - Gemeinsam digital durch diese Zeit! soll genau das bieten und wir als Julius Raab Stiftung möchten diese Initiative unterstützen.

Mehr
20. März 2020

Josef Riegler zu Gast bei „Warum eigentlich?“

Josef Riegler, geboren 1938, war von 1987 bis 1989 Landwirtschaftsminister und von 1989 bis 1991 Vizekanzler sowie Bundesminister für Föderalismus und Verwaltungsreform. Er gilt als einer der führenden Köpfe hinter dem Begriff der „Ökosozialen Marktwirtschaft“, die den Umweltschutz als integralen Bestandteil der Wirtschaftspolitik sieht. Heute ist er Ehrenpräsident des „Ökosozialen Forums“.

Mehr

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro