10. März 2020

Arbeitsgespräch mit Landesrätin Maria Hutter in Salzburg zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz

 

 

Der Salzburger Bildungslandesrätin Maria Hutter stellten wir am Montag, den 9. März 2020, gemeinsam mit der Initiative for Entrepreneurship (IFTE) das Policy Paper zu Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben vor und sprachen dabei auch über ein Pilotprojekt für das Land Salzburg.

Als Vorzeigebundesland in Sachen Entrepreneurship Education bot sich Salzburg ganz besonders dafür an, ein Arbeitsgespräch zum Thema Wirtschafts- und Finanzkompetenz zu führen und unser neues Policy Paper zum Thema vorzustellen. Schon im Jänner konnten wir als Julius Raab Stiftung einen Workshop zum Thema Wirtschafts- und Finanzkompetenz in Salzburg mit verschiedenen Stakeholdern aus der Bildungslandschaft inklusive Schülerinnen und Schülern abhalten und unsere wissenschaftliche Recherchearbeit durch die praktischen Erfahrungen des Workshops ergänzen. Im März nutzten wir das gesammelte Wissen dann, um mit Bildungslandesrätin Maria Hutter unsere Expertise aus der Arbeit an unserem Policy Paper und des Workshops zu teilen und mit ihr in einem Arbeitsgespräch in den Meinungsaustausch zu treten. Neben acht weiteren Vorschlägen, besprachen wir mit der Landesrätin auch die interdisziplinäre, projektbasierte Fächerkombination zwischen Werken und Geografie & Wirtschaftskunde zum Zwecke eines anwendungsorientierten und ganzheitlichen Wirtschafts- und Finanzkompetenz-Unterrichts. Diese Fächerkombination soll nun auch als Ergebnis des Gesprächs in Salzburg im Rahmen eines Pilotprojekts erprobt werden, um zu erfahren, ob diese innovative Idee auch in größerem Stil ausgerollt werden sollte und auch die Erfahrungen der Praxis bestätigen, was die theoretischen Erkenntnisse vermuten lassen.

Wir bedanken uns auch sehr herzlich auch bei Eva Jambor bzw. der IFTE, die uns nicht nur für den Workshop in Salzburg zur Fächerkombination im Jänner unterstützt hat, sondern auch für die Bereitschaft bei der Präsentation des Policy Papers und beim Arbeitsgespräch in Salzburg bei Landesrätin Hutter mit dabei gewesen zu sein.

Zum Policy Paper

Share this
Article

Dies könnte Sie auch noch interessieren

Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.
16. April 2020

Wirtschafts- und Finanzkompetenz für ein selbstbestimmtes Leben. Wir sind dafür.

Wirtschafts- und Finanzkompetenz sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst wenig Geldsorgen. Immer wieder stellen Studien Österreichs Schülerinnen in der Sekundarstufe 1 in diesem Bereich ein schlechtes Zeugnis aus. In unserem Paper stellen wir unter anderem drei konkrete Forderungen vor, wie dieses Thema gestärkt werden kann. Wir wollen Wirtschafts- und Finanzthemen in der Schule in den Vordergrund rücken, unternehmerische Einstellungen und Fertigkeiten fördern und den Gründergeist in Österreich möglichst in frühem Alter wecken.

Mehr
Nachbericht: Workshop zu Financial Literacy | Salzburg
20. Januar 2020

Nachbericht: Workshop zu Financial Literacy | Salzburg

Wirtschafts- und Finanzkompetenz sind wichtige Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst wenig Geldsorgen. Immer wieder stellen Studien Österreichs SchülerInnen in der Sekundarstufe 1 in diesem Bereich ein schlechtes Zeugnis aus. Es wäre wichtig, diese Situation zum Besseren zu verändern.

Mehr

AKTUELLES

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro