1. Juni 2015

Nachbericht: Open Innovation Lunch

Am 1. Juni stellte die Julius Raab Stiftung vor ausgewählten Gästen der heimischen Innovationscommunity im Volksgarten Pavillion in Wien eine Open-Innovation Strategie für Österreich vor. In einem mehrstufigen Stakeholder-Prozess wurde mit über 70 nationalen und internationalen Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Start-ups und der FTI-Community ein Working Paper erarbeitet.

Im Rahmen der Präsentation wurden unter anderem drei Best Practice Beispiele aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und öffentliche Hand vorgestellt:

Dr. Lucia Malfent von der Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) stellte ein europaweit einzigartiges Projekt vor: Open Innovation in Science. Mit dieser Initiative, die im Frühjahr 2015 startete, möchte die LBG Forschung mit direktem Nutzen für die Gesellschaft intensivieren. Wissenschaft tritt in den Dialog mit der Bevölkerung, Forschungsprozesse werden neu gestaltet. Mehr Informationen dazu finden sie hier.

Frau Eveline Pupeter von emporia Telecom stellte den Open Innovation Prozess vor, in dem das weltweit erste und aktuell auch einzige Smartphone für Senioren entstanden ist. Über einen Ideenwettbewerb wurden Lead User eingeladen, sich ihr „Wunsch-Senioren-Smartphone“ zusammenzustellen. Zahlreiche dieser Impulse flossen in die Entwicklung des Senioren-Smartphones ein.

Der Direktor der Tiroler Landesmuseen, Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Meighörner, berichtete über einen aktuell laufenden Open Innovation Prozess, in dem für zwei seiner insgesamt fünf Häuser eine neue Vision und eine neue Mission erarbeitet werden.

Abschließend fasste Mahrer nochmals das Ziel der Open-Innovation-Strategie für Österreich zusammen: „Unser großes standort- und gesellschaftspolitisches Ziel ist es Österreich mit der neuen Strategie zum internationalen Top-Player für Open Innovation zu positionieren.“

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro