30. November 2017

Working Paper: Unternehmerische Verantwortung und Digitaler Wandel

Unternehmen sind sozial, weil sie Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen. Soweit der uns bekannte Diskurs. Wir haben dabei völlig vergessen, dass Unternehmen darüber hinaus noch eine zentrale Schlüsselfunktion für unsere Gesellschaft übernehmen: Sie sind Labore des Wandels und damit zentrale Akteure gesellschaftlicher Innovation. Und zwar immer schon. Denn Unternehmen sind dazu da, um Probleme zu lösen.

Gerade in Zeiten großer Umbrüche ist es wichtig, den Fokus auf Unternehmen als Labore wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Innovation zu richten – und sie bei ihren Leistungen bestmöglich zu unterstützen. Nicht nur die Digitalisierung, auch die Herausforderungen des Klimawandels, der Migration oder der Bevölkerungsentwicklung erfordern ein Mehr an unternehmerischem Denken und Handeln. Dies wird auch mit Blick auf die gerade von österreichischen KMU gelebte unternehmerische Verantwortung deutlich. Auch hier gilt, dass die Digitalisierung und große gesellschaftliche Herausforderungen die Potenziale für gelebte soziale und nachhaltige Verantwortung von Unternehmen fordern und fördern.

Das vorliegende Working-Paper der Julius Raab Stiftung lädt Sie ein, vielfältige unternehmerische Zugänge zu gesellschaftlichen Problemen kennenzulernen und gemeinsam mit Expertinnen und Experten die Zukunft der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen zu diskutieren.

 

Unternehmerische Verantwortung und Digitaler Wandel

 

Herzlichen Dank an unsere Partner

Raiffeisen                                        

Download von Unternehmerische Verantwortung und Digitaler Wandel

Durch Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons erklären Sie sich auch mit dem Erhalt unseres Newsletters einverstanden.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro