42 Zukunfsthesen zum Digitalen Wandel – für Österreichs Weg zurück an die Spitze

Abstiegsängste, Stagnation, Besitzstandsdenken: In Österreich ist oft die Vergangenheit das Maß der Dinge. Und nicht die Zukunft. Das muss sich ändern, wenn wir im Wettbewerb um Wachstum und Wohlstand wieder an die Spitze wollen. Denn die neuen, smarten Technologien und der von ihnen ausgelöste Digitale Wandel haben längst alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche erfasst.

Auf Grund der Dynamik der technologischen Entwicklung, der zukünftigen Vielzahl an Innovationszyklen, gilt: Wer Gutes bewahren will, muss Vieles verändern. Nur wer sich über die Zukunft Gedanken macht, kann sie auch gestalten.

In der Pflicht sind wir alle. Die Verantwortung für aktives Gestalten kann nicht auf andere Ebenen abgeschoben werden. Die Politik braucht mutige Politiker, die Gesellschaft mutige Bürger, die Wirtschaft mutige Unternehmer und Mitarbeiter usw.

Wir stellen mit dem Projekt „ Zukunftsthesen“ den mutigen Menschen, der seine Verantwortung wahrnimmt, in den Mittelpunkt.

Prof. Dr. Marion Pötz zu Innovation:

Prof (FH) DI Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael Bartz zu Beschäftigung:

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer über Entlastung und Sicherheit:

Dr. Franz Schellhorn über Entlastung und Sicherheit:

Univ. Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber über Wachstum:

Share this
Article

Dies könnte Sie auch noch interessieren

Nachbericht Zukunfsthesen #4 Wachstum
14. April 2016

Nachbericht Zukunfsthesen #4 Wachstum

Die vierte und letzte Veranstaltung der Reihe Zukunftsthesen fand am 21. April 2016 zum Thema Digitaler Wandel und Wachstum im Stift St. Georgen am Längsee statt.

Mehr
Nachbericht Zukunftsthesen #3 Entlastung & Sicherheit
11. März 2016

Nachbericht Zukunftsthesen #3 Entlastung & Sicherheit

Die dritte Veranstaltung fand am 10. März 2016 zum Thema Digitaler Wandel, Entlastung und Sicherheit in der Julius Raab Stiftung in Wien statt.

Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer eröffnete die Veranstaltung mit einem Impuls-Video und Dr. Franz Schellhorn, Agenda Austria, lieferte in seinem Videostatement die Thesen für die Arbeit in den Ideenwerkstätten.

Mehr
Nachbericht Zukunftsthesen #2 Beschäftigung
18. Februar 2016

Nachbericht Zukunftsthesen #2 Beschäftigung

Die zweite Veranstaltung fand am 25. Februar 2016 zum Thema Digitaler Wandel und Beschäftigung in den Redoutensälen Linz statt.

Mag. Thomas Schmutzer sprach in seiner Keynote über die Neue Welt des Arbeitens und Herausforderungen auf dem Weg zum Unternehmen der nächsten Generation. Prof. Dr. Michael Bartz, IMC FH Krems, hat als Ausgangspunkt für die Arbeit in den Ideenwerkstätten Thesen per Videostatement geliefert.

Mehr
Nachbericht Zukunftsthesen #1 Innovation
4. Februar 2016

Nachbericht Zukunftsthesen #1 Innovation

Die erste Veranstaltung fand am 29. Jänner 2016 zum Thema Digitaler Wandel und Innovation auf der FH Salzburg, Campus Urstein statt.

Der Wirtschaftspublizist Tim Cole sprach über den Digitalen Wandel und die Chancen für KMUs und den heimischen Standort in diesem Zusammenhang. Prof. Dr. Marion Pötz, Associate Professor am Department of Innovation and Organizational Economics der Copenhagen Business School, hat als Ausgangspunkt für die Arbeit in den Ideenwerkstätten Thesen per Videostatement geliefert.

Mehr

AKTUELLES

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro