Wie durch die globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung Wachstumsmärkte und Innovationschancen entstehen

Stream zum Nachschauen: https://www.facebook.com/industriellenvereinigung/videos/1819053671484891/

Die 2015 einstimmig beschlossene UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zeigt nationale und globale Herausforderungen auf. Die Wirtschaft spielt bei der Erreichung der Ziele eine wesentliche Rolle. Innovative Unternehmen sehen in den Sustainable Development Goals (SDGs) langfristig überdurchschnittlichen Wachstumschancen. Zukunftsorientierte Strategien, die die wertschöpfende und wachstumsorientierte Dimension von globaler Nachhaltigkeit anerkennen, stehen in Österreich noch zu wenig im Vordergrund. Betrachtet man jedoch die Branchen und Sektoren, in denen österreichische Unternehmen zu den Weltmarktführern zählen, erkennt man, dass diese in vielen von den SDGs benannten Herausforderungen über gefragtes Know-how verfügen.

Die Veranstaltung „Global Goals for Business“ thematisiert Wachstumschancen, zeigt auf wo SDG-Märkte entstehen und wie Rahmenbedingungen geschaffen werden können, die sich an den Stärken der österreichischen Wirtschaft orientieren.
U.a. mit Harry Gatterer – Zukunftsinstitut, Julia Callies – Bund Deutscher Industrie BDI, Peter Giffinger – St. Gobain Rigips, Marlis Baurecht – AWS, Irene Schulte – Ressourcenforum Austria.

24. Jänner 2018
17.00 Uhr Apéro
18.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr Impulse und Diskussion

Haus der Industrie, Urbansaal, 1. Stock
Schwarzenbergplatz 4 1030 Wien

Anmeldung bei:
Manuela Igler
Tel.: 01 71135 2323
manuela.igler@iv.at

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro