Bundesstelle zur Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen

 

#Bau_Steine! – LEGO/Minecraft-Workshop

In Kleingruppen werden mit dem beliebten Sandbox-Spiel „Minecraft“ Objekte gestaltet, die danach in LEGO nachgebaut werden sollen. Diese scheinbar einfache Aufgabe gestaltet sich im Workshop-Setting schwieriger als gedacht und verlangt Konzentration und Kommunikation.

In der anschließenden Diskussion ergeben sich vielfältige Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit der eigenen Mediennutzung, den Schnittstellen zwischen virtueller und realer Welt, den Vor- und Nachteilen in bezug auf Kreativität, Kooperation und Welterfahrung.

BUPP

Die BuPP wurde 2005 als „Bundesstelle für die Posititivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen“ gegründet und hat zum Ziel, besonders gute Spiele für Computer und Konsolen aus der Fülle des Marktes hervorzuheben, um Eltern und Pädagog/-innen eine Orientierungshilfe beim Kauf zu bieten. Seit Gründung der BuPP haben sich sowohl der Spielemarkt, als auch die Bedürfnisse der Eltern erweitert, woraufhin die BuPP ihr Angebot 2013 ausgeweitet hat und nun auch Spiele für Handys, Smartphones und Tablets begutachtet. Das breite Angebot an Online-Spielen wird auch berücksichtigt.

Um dem Bedürfnis der Eltern Rechnung zu tragen, seriöse Information zu einem bestimmten Spiel, das sich zum Beispiel das Kind wünscht, zu finden, erweiterte die BuPP ihr Informationsangebot auch in diesem Bereich. Über reine Spielempfehlungen hinausgehend wird nun zusätzlich Information zu möglichst vielen Spielen am Markt angeboten, wodurch Eltern eine noch breitere Grundlage zur Bewertung und Auswahl von digitalen Spielen erhalten.

Neben der Auskunft zu konkreten Spieletiteln bietet die BuPP sowohl online als auch in Form von Workshops und Vorträgen Information rund um das Thema „Chancen und Risiken von digitalen Spielen“ an. Mit diesem Wissen erlernen Eltern, Pädagog/-innen oder auch Jugendliche einen bewussten und reflektierten Umgang mit dem Medium und können langfristig Gefahren und Potentiale selber besser einschätzen. Die eigene Medienkompetenz wird also trainiert. Neben den theoretischen Inputs, die es auch online zum Nachlesen gibt, werden in den Workshops auch praktische Übungen zum selber Ausprobieren und Erfahrung sammeln angeboten und Fragen, die schon immer auf der Zunge brannten, beantwortet.

Die „F.R.O.G – Future and Reality of Gaming“ im Rahmen der jährlich stattfindenden „Game City“ im Wiener Rathaus ist die größte wissenschaftliche Veranstaltung der BuPP. Dort treffen sich Experten und Expertinnen sowie Interessierte aus der ganzen Welt und tauschen die neuesten Erkenntnisse im Bereich „Gaming“ aus“

Wir verfolgen ein klares Ziel:
Wir wollen Österreich nach vorne bringen

Mit neuen Ideen, einer ehrlichen und
mutigen Politik und auf Basis zeitloser Werte.


skip intro